Startseite
Therapeutisches Reiten - Inhalte und Voraussetzungen
Wir über uns



Therapeutische Reiten gliedert sich in die Bereiche Heilpädagogisches Reiten, Ergotherapie und Krankengymnastik auf dem Pferd sowie Reitsport für Behinderte. Die Inhalte dieser Bereiche möchte ich Ihnen im Folgenden kurz vorstellen.


Heilpädagogisches Reiten:



 Das heilpädagogische Reiten ist eine Fördermethode bei Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Entwicklungsstörungen sowie bei psychisch kranken Menschen. Sozial- und heilpädagogische Arbeit mit Pferden unterstützt, fördert und begleitet pferdeinteressierte Menschen ganzheitlich und individuell.



Das Pferd kann eine Vielzahl von grundlegenden Bedürfnissen befriedigen, wie Zuwendung, Wärme, Hautkontakt, Getragenwerden, sich fortbewegen und viele mehr. Darüber hinaus gehört auch der Umgang mit dem Pferd dazu: Putzen, Pflegen, Füttern und das Wahrnehmen von Reaktionen.








Ergotherapie und Krankengymnastik auf dem Pferd:



Dies ist die Behandlungsform mit Hilfe des Pferdes, die zuerst entwickelt wurde. Bei verschiedenen orthopädischen Störungen und Krankheitsbildern wurde von Ärzten und Physiotherapeuten entdeckt, dass die rhythmischen Bewegungen des Pferdes ausgleichende Wirkung haben können. Deshalb kann diese Behandlungsmassnahme begleitend in der Physiotherapie mitwirken.



Besonders geeignet ist sie bei der Behandlung von Erkrankungen und Schädigungen des Zentralnervensystems sowie des Stütz- und Bewegungsapparates. So kann sie beispielsweise wohltuend und harmonisierend bei Spasmen und Querschnittssyndromen wirken.


Reitsport für Behinderte:

Das Reiten als Sport für Behinderte ist ein Mittel zur Rehabilitation und Integration. Den Reitsport für Behinderte können alle sportfähigen behinderten und kranken Menschen ausüben, die in der Lage sind, selbständig auf dem Pferd zu sitzen und auf dieses einzuwirken.



Die Ausbildung erfolgt auf entsprechend geeigneten Pferden unter Berücksichtigung der jeweiligen Behinderung. Unter den Reitern finden sich sowohl sinnesgeschädigte, als auch körperlich und geistig behinderte Menschen. Der Reitunterricht erfolgt entsprechend dem individuellen Interesse, den Fähigkeiten und dem Lerntempo.


Reittherapie für Frauen:
 
Sich als Frau fallen lassen und gleichzeitig vom Pferd getragen werden hilft sein inneres Gleichgewicht wieder zu finden. Dabei geht es vor allem darum sich selbst zu spüren und seine Ängste gemeinsam mit dem Partner Pferd und dem Therapeuten zu verarbeiten.Diese Form der Therapie ist hilfreich nach einer Vergewaltigung, Verlust eines Kindes, Kontaktängsten oder zur Steigerung des Selbstwertgefühls.




Auf dem Sonnenhof betreuen wir ausschließlich Kinder und junge Erwachsene sowie Frauen.



Diagnosen, bei denen eine Teilnahme am Therapeutischen Reiten hilfreich sein kann, sind z. B.:

  • Verhaltensauffälligkeiten wie z. B. ADS / ADHS
  • Autismus
  • körperliche und geistige Behinderungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Störungen der Grob- und Feinmotorik
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Sprachstörungen
  • u. v. m.

Aus versicherungstechnischen Gründen ist für die Teilnahme am Therapeutischen Reiten eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des betreuenden Hausarztes oder Kinderarztes, die auch die Diagnose des Patienten enthalten muss, unbedingt erforderlich.




Unsere Therapiezeiten sind jeweils Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag nachmittags. Unsere Patienten erhalten einen festen Termin, der dann wöchentlich immer am gleichen Tag zur gleichen Uhrzeit stattfindet. Während der bayerischen Schulferien findet keine Therapie statt.




Die Kosten für die Therapie müssen im Allgemeinen von den Eltern selbst getragen werden. Nur in Ausnahmefällen oder teilweise bei privat Versicherten zahlen die Krankenkassen einen Beitrag dazu.

Die Höhe der Kosten erfahren Sie auf Anfrage. Sie müssen per monatlichem Dauerauftrag überwiesen werden. Die Ferienzeiten und schulfreie Tage sind dabei bereits berücksichtig. Zu Beginn der Therapie können Sie drei "Probeeinheiten" durchführen. Diese müssen jeweils bar bezahlt werden.